Aktion toter Winkel

Schon zum zwöften Mal veranstaltete die Aalener Polizei in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Ostalb, dem Bund Deutscher Berufskraftfahrer, der DEKRA, dem ADFC und der Firma OVA am 23. und 24. Mai 2017 die Aktion "Toter Winkel" zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr.

An zwei Veranstaltungstagen wurden vor allem die als Fahrradfahrer besonders gefährdeten Schüler auf die Gefahren des Toten Winkels aufmerksam gemacht. Die 6. Klassen der Aalener Schulen wurden auf dem Aalener Greutplatz an verschiedenen Stationen informiert. Im OVA-Bus durften die Schüler auf dem Fahrersitz Platz nehmen und selbst feststellen, welche Bereiche um den Bus herum man auch mit Hilfe der Außenspiegel nicht einsehen kann.

Den Schülern wurde gezeigt, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen, damit sie auch von den Fahrern großer Fahrzeuge gesehen werden können.

Zurück