Verspätungen

Die derzeitige Verkehrssituation in unserem Liniennetz in Aalen macht es uns besonders schwer, einigermaßen zuverlässig unsere Fahrplanzeiten ein zu halten. Da unsere Busse linienübergreifend eingesetzt werden, wirken sich Verspätungen auch auf Linien aus, die momentan baustellenfrei sind.

Die folgenden Baumaßnahmen behindern den Busverkehr in besonderem Maße:

  • Umbau verschiedener Haltestellen im Stadtgebiet
  • Baustellen in der Carl-Zeiss-Straße und in Essingen

Dazu kommen Staus aufgrund hohen Verkehrsaufkommens, insbesondere an der Bottichkreuzung in Unterrombach, in Unterkochen zwischen Bahnhof und der Haltestelle 'Breslauer Straße', auf der Hochbrücke in Aalen sowie auf der B29 zwischen Aalen und Essingen.

Zunehmend problematisch sind nicht freigehaltene Kreuzungsbereiche. Immer häufiger fahren Fahrzeuge in einen Kreuzungsbereich ein, obwohl sie wegen Rückstaus auf der Kreuzung stehen bleiben müssen. Der aus anderer Richtung kommende Bus kann dann - obwohl die Ampel für ihn grün zeigt - nicht fahren. So kommt es vor, dass Busse bei der Ausfahrt aus dem Gmünder Torplatz beim Queren der Friedrichstraße mehrere Grünphasen nicht nutzen können und damit mehrere Minuten verlieren.

OVA reagiert

Wir tun unser Möglichstes, durch Umorganisation auftretende Verspätungen zumindest für die nachfolgenden Fahrten zu reduzieren. Dies ist nicht einfach, denn die meisten Verkehrsbeeinträchtigungen kommen zu unregelmäßigen Zeiten. Gegen Verspätungen auf den Rückfahrten in Richtung Aalen haben wir aber kein Gegenmittel.

Zusätzliche Hintergrundinformationen finden Sie auf der Seite Verspätungs-FAQ.

Wir bitten alle unsere Fahrgäste um Verständnis.

Zurück