10 Jahre OstalbMobil

Am 9. Dezember 2007 startete OstalbMobil als Tarifkooperation der Nahverkehrsunternehmen im Ostalbkreis. Seit 10 Jahren kann man mit einem Fahrschein durch den ganzen Landkreis fahren - ohne beim Umstieg in einen anderen Bus oder Zug einen weiteren Fahrschein kaufen zu müssen.

Jetzt konnte das zehnjährige Jubiläum gefeiert werden. Landrat Klaus Pavel, Kreispolitiker, Repräsentanten des Verkehrsministeriums und benachbarter Verkehrsverbünde sowie die OstalbMobil-Familie - Verkehrsunternehmer und das Team um Geschäftsführer Paul-Gerhard Maier - blickten in einer Feierstunde auf das bisher Erreichte zurück.

Für die Fahrgäste gab es am Jubiläumswochenende besondere Angebote: Käufer eines Einzelfahrscheins zahlten den günstigen Kindertarif, die OstalbMobil-Tageskarte war für 5 Personen gültig und Inhaber einer Abo-Monatskarte durften im ganzen Verbundgebiet kostenlos den Nahverkehr nutzen.

Ein kleines Präsent zum Geburtstag gab's von den Aalener Busunternehmen: Die Vorverkaufsstelle BUSPUNKT am ZOB in Aalen wurde umgestaltet im OstalbMobil-Stil. Die Verkehrsgemeinschaft Aalen (VGA) als Betreiber des BUSPUNKTs tritt nicht mehr öffentlich in Erscheinung. Der BUSPUNKT ist eine Info- und Verkaufsstelle des Verbundes OstalbMobil.

Auf dem Foto anlässlich der Präsentation des neuen BUSPUNKTs freuen sich von links nach rechts: Joachim Schubert (Beck+Schubert), Marlies Schubert, Elisabeth Erhardt, Birgit Thomer und Heidi Schiele (Mitarbeiterinnen BUPUNKT) sowie Ulrich Rau (OVA) und Paul-Gerhard Maier (OstalbMobil).

Zurück